Logo - Verein










Impressum   |   Kontakt / Links   |   Shoutbox   |   Hilfe   |   Chatroom
Banner Verein


Hier ein paar Schmankerl aus dem Dragonerleben:


... man erzählt sich, das ein Hauptmann innige Freundschaft zu einem Pferd in hölzerner Form geschlossen hat, welches Ihm feierlich von der Besatzung eines Kanonierszuges überreicht wurde. Wie es der Herrgott der Dragoner so wollte, geriet dieses Pferd in arge Bedrängniss, und verlor einen Teil des Stabes bei nächtlichen Gefechten.
In der Annahme, das Pferd sei nun nicht mehr lebensfähig, wurde es unter geistlichem Beistand hinter einer Behausung auf einem Hügel begraben.
Nach Bekanntwerden dieser nächtlichen Zeremonie, begann ein erzürnter Offizier, sein scheintotes Haustier wiederum auszugraben ...
Daraufhin wurde diese Nacht für einige Beteiligte sehr schmerzhaft, und mit viel Kosten zwecks Freibier für den Hauptmann verbunden.

... man erzählt sich, das mehrere Mitglieder diverser Bruderschaften eine geradezu abgöttische Freude daran haben, mit kleinen Schwarzpulverwaffen in Form von Kanonen oder ähnlichem, die Umwelt in Furcht und Schrecken zu versetzen.
Es entstehen dabei, - wie man bildlich belegen kann - sehr enthusiastische Duelle sowie Bewunderung von Seiten der Zuseher :) ;).

... man erzählt sich, das ein Mitglied der Dragoner bei einem Hüttenaufenthalt des Nächtens abhanden gekommen ist, und erst nach einer gross angelegten Suchaktion wieder eingefangen werden konnte.

... man erzählt sich, das ein Delinquent, sprich Gauner, auf einem Marktplatz in einer kleinen Gemeinde hätte verurteilt werden sollen.
Auf diesem angekommen, bemerkten die Inquisitoren jedoch, das dieser nicht zugegen war, was allerlei Ungut bewirkte.
Im Lager wieder angekommen, ward der Unhold sofort gefunden, und unwirsch mit allerlei Hilfsmitteln zur Strecke gebracht.

... man erzählt sich, das derselbige die Angewohnheit hatte, seine Sehhilfen in nicht mehr ganz nüchternem Zustand in seine Gehtretter zu legen. Diesselbigen zog er dann des Morgens an, um das Austretten - Fusstechnisch - gefahrlos zu überstehen ;) *Hahahahahaha*!

... man erzählt sich, das ein Dragoner zwischen Ess und Trinknapf nicht genau zu unterscheiden vermag.
So kommt es doch des öfteren vor, das er Gulasch oder ähnliches, aus dem Krug zu sich nimmt ..

... man erzählt sich, das diverse Damen des Küchentrupps nicht sehr entgegenkommend auf Kritik bzgl. Ihrer Kochkunst reagieren. Gefechte mit Kochutensilien gehören dabei zum Alltag.
Es steht jedoch geschrieben, das in manchen Fällen diesselbigen mit Verpflegung in Form von Spirituosen, wieder zur Vernunft gebracht werden können ;)!!!

... man erzählt sich, das ein hoher Obrist auf einer Schlacht, nur noch mit Bildapparatur, sprich Photoapparat gesehen wurde; unter Einsatz seines lebens die jeweilige Situation bildlich festhielt und mit seiner Gesundheit davonkam!!!
Es wird ausserdem erzählt, das seine bildlichen Impressionen eine sehr hohe realitätsnahe Qualität erreichen!



:: Seltsam Kurioses I ::
:: Seltsam Kurioses II ::
Bild Fahnenträger